Meine Fotos sind übersiedelt!
Sie sind jetzt unter andreasbloeschl.at zu finden.
Der Blog über mein Auslandssemester in Neuseeland ist noch immer hier.

Wo soll's denn hingehen?

13
October
2013
Lake Pukaki and Queenstown

Nachdem ich am Freitag Vormittag meine letzten Arbeiten abgegeben hatte und eine Präsentation in einem meiner Tutorials gehalten hatte packte ich meine Sachen und war bereit für das nächste Abenteuer. Unsere geplante Abfahrtszeit verschob sich ein bisschen nach hinten und kurz vor 18 Uhr verließen Gabe, Heiko, Sarah, Will und ich Christchurch. Kurz davor hielten wir jedoch noch beim Warehouse um neue Scheibenwischerblätter zu besorgen. Bei der Montage dieser geschah dann etwas mit dem keiner von uns gerechnet hatte. Ich war gerade dabei die Blätter zu montieren als es plötzlich einen lauten Knall machte und ich den ganzen Scheibenwischerarm in der Hand hielt.

So ging es also mit nur einem Scheibenwischer in Richtung Queenstown. Da wir erst ein paar Stunden später als ursprünglich geplant die Stadt verließen, entschieden wir uns nicht den gesamten Weg nach Queenstown zu fahren, sondern an einem der beiden großen Seen (Lake Tekapo und Lake Pukaki) am Weg die Nacht zu verbringen. Wir fanden einen Platz direkt am Ufer von Lake Pukaki, wo wir unsere Zelte aufbauten und Abendessen kochten. Die anderen entschieden sich die Nacht im Freien zu verbringen, ich zog es vor im Zelt zu schlafen. Weniger als eine halbe Stunde später fing es dann zu regnen an und ich bekam Gesellschaft im Zelt.

Der nächste Tag begann mit klarem Himmel und die Gipfel der uns umgebenden Berge wurden von der Morgensonne beleuchtet. Nach einem kurzen Spaziergang packten wir dann unsere Sachen zusammen und fuhren zum wenige Kilometer entfernte Twizel, wo wir für ein Frühstück und Kaffee stoppten. Von dort trennten uns noch drei Stunden von unserem Ziel.
IMG_5920_1_small
IMG_5927_1_small
Kurz nach 13 Uhr kamen wir dann in Queenstown, der “Abenteuerhauptstadt” Neuseelands, an. Wir machten uns auf die Suche nach einem Hostel und wurden für $25/Nacht, inklusive gratis Gemüsesuppe und Whirlpool fündig. Wir nutzten den Rest des Tages um die Stadt zu erkunden. Neben Statuen von Schafen und den ersten Europäern die diese Gegend besiedelten, reihen sich unzählige Souvenirshops und Abenteuerveranstalter (Bungeejumping, Fallschirmspringen, White Water Rafting, etc.) aneinander.
IMG_6028_1_small
Am Abend gingen wir dann in ein Lokal mit Livemusik, die jedoch schon kurz vor Mitternacht aufhörte. Den nächsten Tag begannen wir mit einem Frühstück in einer Bäckerei, bevor wir dann 400 Höhenmeter überwanden um von einem nahe gelegenen Berg einen tollen Ausblick über die Stadt zu genießen. Wir hätten auch die Möglichkeit gehabt mit einer Seilbahn hinauf zu fahren, zeittechnisch war gehen aber die bessere Variante.
IMG_5992_1_small
IMG_5969_1_small
Nach ein paar Snacks mit einer unglaublichen Aussicht machten wir uns wieder auf den Rückweg hinunter in die Stadt. Im Hostel borgten wir uns Disc-Golf Scheiben aus um eine Runde im Queenstown Park zu spielen. Die Sonne begann schon unterzugehen als Beth, Cami and Lauren (Beths Freundin aus den USA) in Queenstown ankamen. Sie waren am Sonntag in der Früh gestartet, da Lauren gerade erst in Christchurch gelandet war um Beth für eine Woche zu besuchen.

Unser Abendessen holten wir uns bei einer weiteren Attraktion Queenstowns: Fergburger. Bei Fergburger gibt es angeblich die besten Burger Neuseelands. Als Vegetarier war meine Auswahl natürlich auch dort beschränkt, mein “Holier than thou” hat aber köstlich geschmeckt.

Nachdem die Wettervorhersage für den nächsten Tag, Montag, nicht besonders gut war entschieden Will, Gabe, Beth, Lauren und Cami ihre Fallschirmsprung-Ambitionen auf Eis zu legen. Dadurch konnten wir schon am Montag in der Früh nach Te Anau fahren um den Kepler Track zu beginnen. Am Weg dorthin begann es heftig zu schütten, wodurch das Fahren mit nur einem Scheibenwischer an die Grenze des Machbaren stieß. Der Regen ließ glücklicherweise nach und so stand der Fahrt nichts mehr im Wege.
IMG_5941_1_small
IMG_5950_1_small
IMG_5960_1_small
IMG_5962_1_small

« « Birthday Trip to Nelson Lakes | Kepler Track and Milford Sound » »