Meine Fotos sind übersiedelt!
Sie sind jetzt unter andreasbloeschl.at zu finden.
Der Blog über mein Auslandssemester in Neuseeland ist noch immer hier.

Wo soll's denn hingehen?

20
October
2013
Dunedin and the All Blacks

Kurz nach 1 Uhr in der Früh kamen wir bei unserem Hostel in Dunedin an. Nach der ersten Dusche in 4 Tagen, fiel ich tot ins Bett. Am nächsten Tag fuhren wir zuerst zur Baldwin Street, der steilsten Straße der Welt.
IMG_6140_1_small
IMG_6146_1_small
IMG_6147_1_small
Danach trafen wir uns mit einer Studienkollegin von der WU, die in Dunedin studiert. Sie erzählte uns ein bisschen über die Stadt und gab uns ein paar Tipps, was es dort Sehenswertes gibt. Nachdem die anderen ihre Wäsche gewaschen hatten und wir uns mit den nötigsten Sachen eingedeckt hatten erkundeten wir noch ein bisschen die Stadt bevor wir dann zum Long Beach fuhren, wo wir die Nacht in Höhlen direkt am Strand verbrachten.
IMG_6149_1_small
Am nächsten Tag wachten wir zum Sonnenaufgang auf, brachten unsere Schlafsäcke zum Strand und genossen den Sonnenaufgang. Gegen 9 Uhr packten wir dann unsere Sachen zusammen und gingen zurück zum Parkplatz, wo auch ein paar Picknicktische standen. Wir frühstückten ausführlich bevor wir dann aufbrachen die Halbinsel von Dunedin zu erkunden.
IMG_6150_1_small
IMG_6160_1_small
IMG_6162_1_small
Nach ein paar kurzen Stopps hielten wir dann am Sandfly Bay, wo man zur Dämmerung Pinguine sehen kann. Es war allerdings mitten am Nachmittag, weshalb wir “nur” Seelöwen und Robben zu Gesicht bekamen.
IMG_6165_1_small
IMG_6170_1_small
IMG_6176_1_small
IMG_6182_1_small
IMG_6188_1_small
Danach ging es zurück in die Stadt, da das All Blacks Spiel bald begann. Die All Blacks sind das Rugby-Nationalteam Neuseelands, eines, wenn nicht das beste, der Welt. Rugby ist Nationalsport in Neuseeland. Das Forsyth Barr Stadium in Dunedin fasst rund 30.000 Zuschauer und war für dieses Spiel ausverkauft.

Nach einem Vorprogramm, kamen dann die beiden Mannschaften auf das Spielfeld und die Besucher wurden ersucht sich für die Nationalhymnen zu erheben. Die Neuseeländische Hymne besteht aus einem englischen Teil und einem Maori Teil. Beim ersten Teil, dem Maori Teil, sangen nur ein paar Zuschauer mit, während beim zweiten Teil das ganze Stadion einstieg. Nach dem Haka begann dann das Match, welches die All Blacks mit 41:33 gegen Australien.

Danach gingen wir ins Octagon, dem Stadtkern Dunedins, wo eine große Party stattfand. Nach dem Spiel war die ganze Stadt auf den Füßen. Danach fuhren wir wieder zum Long Beach und schliefen eine weiter Nacht in den Höhlen.

Da Will, Gabe und Sarah noch im Süden bleiben wollten, Heiko, Cami und ich aber zurück nach Christchurch mussten, brauchten wir eine Mitfahrgelegenheit. Am Tag zuvor traf ich ein paar andere Leute von der Uni, die ebenfalls am Sonntag nach Christchurch zurückfuhren. Sie hatten noch einen Platz in ihrem Auto und konnten mich mitnehmen.

Ich traf mich mit ihnen am Sonntag gegen Mittag und knapp fünf Stunden später war ich dann auch schon wieder in Christchurch.

« « Kepler Track and Milford Sound | Last exams and a change in plans » »